books

Crazy Martin

SPEED MATERIAL

Kutscherhof Tagebuch

September 2oo1

über 1oo Seiten – oder so...

€ 12,--

 

Jaja.. Die guten alten Taxi Orange Tage beim orf.. Nett nett..

Im Kutscherhof war schreiben nicht erlaubt.. Aber ich hab mir ne Ausnahme genehmigt und Zettel mit Gedichten und Skizzen vollgekritzelt

 

Das ganze wurde rausgegeben vom Alekto Verlag, die bis heute die Original Papiere nicht raus rücken..

Martin Schinagl

Oszillograph

72 s / Mai 2o12

€ 1o,--

 

hrsg. Von nathalie schwaiger

geschichten, skizzen, wraps..

 

Ich schickte Nathalie ein paar tausend seiten Text. Und sie haben sich dann n paar Stücke rausgesucht..

Auch gut.. Momentan und über den Verlag nahezu unauffindbar. Aber wen`s interessiert.. Ich hab noch n paar Stücke. Vor allem die beiden Teile von Rocky sind n kleiner Höhepunkt, in der Rockmusik würde man sagen:

a hook in a life..

 

Verlag Bibliothek der Provinz

Martin Schinagl

DIE MILCHMÄDCHENRECHNUNG

5oo s. / Eigenverlag

€ 25,--

 

Herrlich. Herrlich, das Buch.. Der Blocksatz ist n bisschen sehr innen eingerückt.. aber dafür sind die Stories fein..

 

Hier gibt es momentan 2 Ausgaben. Die unüberarbeitete erste Edition, die wahrscheinlich mal Millionen wert sein wird, und mit über 4oo Fehlern auf den ersten 12o Seiten aufwarten kann – und somit einen klaren Einblick in das tatsächliche legasthenische Denken des Autors gibt. Und die 2te Auflage, die da schon ein bisschen, aber nur ein bisschen korrigiert ist..

 

Die Mildchmädchenrechnung wurde eigentlich geschrieben, weil ne Menge Leute über die Jahre von mir ne LIEBESSCHULE wollten.. Nachdem ich jahrelang so der persönliche Psychobetreuer von einer Unzahl von Menschen war, war das wohl am Platz. Vor allem aber auch für meine Schauspieler und Schauspielschüler gedacht.. Eine Menge Leute, die Schauspiel betreiben, haben ja kein geklärtes Verhältnis zu ihren Gefühlen und ihrem Liebesleben.. Und weil es dann oft einfach bei Dreharbeiten störend ist, wenn die Leute mit ihrem Seelenkram daher kommen, hab ich eben die Schwarte geschrieben.. Damit wenigstens ein paar grundsätzliche Dinge mal geklärt sind..

 

Natürlich blieb von den Eleven die Forderung nicht aus, dann wenigstens auch Teile meines eigenen Liebeslebens – sozusagen exemplarisch – darin festzuhalten.. Und.. naja. Bin ja kein fauler Mensch.. Also hab ich mich eben hingesetzt und es getan.

 

Der erste Teil (bis S. 126) besteht also aus Geschichten meines Lebens (und heisst: UNGEFÄHR SO)

Dann kommt die LIEBESSCHULE

und schliesslich noch n Kapitel über KUNST UND SO... und wie ich es mache und warum überhaupt..

 

Oliver Haidutschek sei Dank.. Mit seiner Befeuerung und seinem Einsatz haben wir`s hingekriegt..

 

Martin Schinagl

OCULAR

Das Buch des Vogts

Din A6 / 35o Seiten / Juli 2o13 / Eigenverlag

€ 25,--

 

War ursprünglich gedacht als Buch für meine treuen Gefährten von der Burg Sommeregg.. Aber die haben`s nicht wollen.. Auch egal.

Trotzdem ist es vielleicht mein Lieblingsbuch.. Aufwendig im 4 Farben Druck. Auf heftig gutem Papier.. Jaja. Die Leute von OnlineBizDruck haben wieder mal alle Register gezogen..

 

Drin befinden sich alle Mittelalterstücke für die Burg Sommeregg. Plus eine Menge neue Geschichten aus meinem Leben – plus die 4o RED BOOK Graphiken von Berlin 1998, ein paar Sprechstücke und cirka 7o Seiten Comics, Bilder und Zeichnungen.. Das alles fein und schön im Mao Bibel Format..

 

Eben ein Kultklassiker..